Ehrenpreis Goldener Ochse
Honoraray Award 'Golden Ox'
Festivalkino Filmpalast Capitol Schwerin
Film Fest Main Location 'Filmpalast capitol'
Filmkunstfest MV
Logo Filmland

Weitere Präsentationen

Kinokulturpreis in MV

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise findet in diesem Jahr die zweite Vergabe des Kinokulturpreises in Mecklenburg-Vorpommern statt. 2019 waren erstmalig 17 gewerbliche und nicht-gewerbliche Spielstätten sowie der Abspielring „Dorfkino einfach machbar“ mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 25.000 Euro für ein gutes Jahresprogramm des Vorjahres ausgezeichnet worden.

Aufgrund der besonderen Situation wird das Preisgeld für qualitativ hochwertige Jahresprogramme 2019 in diesem Jahr einmalig auf insgesamt 50.000 Euro verdoppelt.

Die Preisgelder werden von der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommern im Wege der Projektförderung zur Verfügung gestellt und vom Projektträger FILMLAND MV gGmbH in Schwerin vergeben, die für die Ermittlung der Preisträger wieder eine dreiköpfige Fachjury einberufen wird. Der Kinokulturpreis soll Anreiz für die Kinobetreiber*innen sein, in die Qualität und Vielfalt ihrer Kinoprogramme zu investieren.

Mehr Informationen...


15. Ahrenshooper Filmnächte 13.-16.11.2019

Die Ahrenshooper Filmnächte fanden vom 13. bis 16. November 2019 bereits zum 15. mal statt. Sechs Spielfilme waren im Wettbewerb des Filmfestivals und rangen um die Jury- und Publikumspreise. Die sechs Beiträge, die vor ihrem offiziellen Kinostart in Ahrenshoop gezeigt wurden, hatte wiederum Volker Kufahl, künstlerischer Leiter der Ahrenshooper Filmnächte und Geschäftsführer der FILMLAND MV gGmbH, ausgewählt.

Der prominent besetzten Jury mit Schauspielerin Kathrin Angerer, Schauspieler und Moderator Max Moor, Schauspieler Henry Hübchen vergaben den mit 2.000 € dotierten Preises für den Besten Film an den Thriller um eine Flugzeugentführung, „7500“ von Patrick Vollrath.

Weitere Informationen finden Sie hier...


Starke Stücke zum neunten Mal in ganz MV

Schon zum 9. Mal bringt die Reihe „Starke Stücke - Berührt und diskutiert emotional berührende und kontroverse Filme auf die Leinwand und ins offene Gespräch. In dieser Saison – bei der alle nötigen Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind – laden die beiden evangelischen Kirchenkreise Mecklenburg und Pommern und ihre Partner ab Ende Juli landesweit zu insgesamt 42 Kinoabenden vor allem in Dorfkirchen und Pfarrscheunen ein. Damit steigert sich die Zahl der Filmvorführungen erneut – im Vorjahr waren es 39.

Insgesamt sind 29 verschiedene deutsche und internationale Filme ab 29. Juli bis 6. November 2020 zu sehen, die von der FILMLAND MV gGmbH für die Vorführungen organisiert wurden. Die Bandbreite reicht vom Mutter-Sohn-Drama „Lara“ mit Corinna Harfouch in der Titelrolle über die mehrfach mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnete Filmbiografie „Gundermann“ von Regisseur Andreas Dresen bis zum prominent mit Alexandra Maria Lara, Stefan Kurt und Robert Stadlober besetzten DDR-Drama „Und der Zukunft zugewandt“, der vergangenes Jahr im Spielfilmwettbewerb des FILMKUNSTFESTS Mecklenburg-Vorpommern zu sehen war.

Weitere Informationen finden Sie hier...


Schweriner Architekturfilmtage

 

Save the Date: Am 23. August 2020 findet im Schleswig-Holstein-Haus in Schwerin eine Filmvorführung als "Architekturfilm"-Special statt.

 

Rückblick: Das Filmprogramm zum Thema „Architektur und Licht“ sorgte bei den zahlreichen Zuschauern der dritten Schweriner Architekturfilmtage am 23./24.11. für rege Diskussionen. Vor allem das Filmgespräch mit Belinda Rukschcio von der Bundesstiftung Baukultur, Christoph Meyn, Präsident der Architektenkammer M-V, und Kameramann und Regisseur Michael Kockot nach der Aufführung des Dokumentarfilms „Renzo Piano – Architekt des Lichts“ vom spanischen Altmeister Carlos Saura (geb. 1932) fiel ausgesprochen lebendig aus.

 

Weitere Informationen finden Sie hier...