Das Festival 2015

25fkf-kopfgrafik_quer-01-ohneQRKL

 

25. filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern feiert großen Publikumserfolg

Preisverleihung des 25.Filmkunstfestes Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin. Ehrenpreis "Der goldene Ochse" an Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase (l) uebergeben durch den Ministerpraesidenten des Landes Mecklenburg-Vorpommern Erwin Sellering © Foto: Christine Kisorsy GlĂ€nzender Schlusspunkt mit Preisverleihung und Filmkonzert im Mecklenburgischen StaatstheaterMit rund 18.000 Besuchern, darunter ca. 1.500 Kinder und Jugendliche, verzeichnet das 25. filmkunstfest zum JubilĂ€um einen großen Publikumserfolg. Zu den GĂ€sten zĂ€hlten rund 250 akkreditierte Teilnehmer, Fachbesucher und Journalisten. „Das Festival hat zu alter StĂ€rke zurĂŒckgefunden und rund 3.000 Besucher zurĂŒck- und neu gewonnen. Unser Programmkonzept in Verbindung mit einer guten Öffentlichkeitsarbeit ist voll aufgegangen. [weiterlesen…]

Die Preise des 25. filmkunstfests sind vergeben – Breites Spektrum an PreistrĂ€gern

Preisverleihung des 25. filmkunstfestes Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin. Der MinisterprĂ€sident des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering ĂŒbergibt den Hauptpreis "Der fliegende Ochse" an Pascal Ulli von DER GOALI BIN IG © Foto: Christine Kisorsy Die Hauptpreise des Spielfilmwettbewerbs gehen in die Schweiz:Der „Fliegende Ochse“, gestiftet vom Ministerium fĂŒr Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern, dotiert mit 10.000 Euro, erhĂ€lt der SpielfilmDER GOALIE BIN IG (Regie: Sabine Boss, Produzenten: Michael Steiger, Anita Wasser) [weiterlesen…]

Erfreuliche Zwischenbilanz zum 25. JubilÀum in Schwerin

25. filmkunstfest MV mit der 10.000. Zuschauerin Erhöhter Publikumszuspruch auf dem filmkunstfest Mecklenburg-VorpommernNoch dĂŒrfen die Besucher des 25. filmkunstfests MV sich auf zwei volle Festivaltage mit ĂŒber 50 FilmauffĂŒhrungen und die große Preisverleihung mit anschließendem Filmkonzert zu Charlie Chaplins Komödienklassiker MODERNE ZEITEN freuen. Doch bereits jetzt können die Organisatoren eine erfreuliche Zwischenbilanz ziehen: Die Zuschauer, die Filmschaffenden und anderen GĂ€ste des Festivals erleben in der Landeshauptstadt Schwerin die gewohnt familiĂ€re, ausgelassene AtmosphĂ€re. ZusĂ€tzlich aber konnte die Zahl der TicketverkĂ€ufe gegenĂŒber 2014 gesteigert werden. [weiterlesen…]

Forum der KĂŒnste lĂ€dt zum TrĂ€umen ein

AnlĂ€sslich des 25. Filmkunstfestes Mecklenburg-Vorpommern wird die Ausstellung VON BILD ZU BILD des KĂŒnstlers Thomas Bartels im Perzinasaal der ehemaligen Bibliothek gezeigt. © Foto: Christine Kisorsy Schon vor der eigentlichen Festivaleröffnung stimmte das Forum der KĂŒnste mit mehreren Veranstaltungen auf das 25. filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern ein.Zum Auftakt lud der Maler Thomas Lust in den Schweriner Dom zu einem „Rendez-Vous Ă  Paris“. Seine GemĂ€lde, die nach Beobachtungen in der französischen Hauptstadt entstanden sind, können noch bis zum 17. Mai im Dom betrachtet werden. Der Rundgang der Hamburger KĂŒnstlergruppe „A Wall Is A Screen“ fĂŒhrte mitten durch die Schweriner Innenstadt. Stilecht startete „A Wall Is A Screen“ beim filmkunstfest-Nachbarn und –Partner, den „Schweriner Höfen“, neben dem Festivalkino Filmpalast Capitol und fĂŒhrte durch die FußgĂ€ngerzone, aber auch versteckt liegende Hinterhöfe. [weiterlesen…]

Drehbuchstipendium „film residence Mecklenburg-Vorpommern“ an Jochen Alexander Freydank

Eröffnung des 25. Filmkunstfestes Mecklenburg-Vorpommern im Kino Capitol in Schwerin. Drehbuchstipendium film residence Mecklenburg-Vorpommern vom KĂŒnstlerhaus Lukas Ahrenshoop und der FilmLand MV gGmbH an Jochen Alexander Freydank ĂŒberreicht durch Minister Matthias Brobkorb © Foto: Christine Kisorsy Die BegrĂŒndung der FilmLand gGmbH, die der Minister fĂŒr Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Mathias Brodkorb, bei der Eröffnungsfeier das 25. Filmkunstfests verlesen hat:Das „Stipendium fĂŒr Drehbuch“ der FilmLand MV gGmbH in Schwerin und des KĂŒnstlerhauses Lukas Ahrenshoop, dotiert mit 1.000 Euro und einem einmonatigen Stipendienaufenthalt in Ahrenshoop, wird in diesem Jahr an den Drehbuchautoren, Regisseur und Produzenten Jochen Alexander Freydank vergeben. [weiterlesen…]

Stimmungsvoller Auftakt, großer Andrang, viele GĂ€ste

Eröffnung des 25. Filmkunstfestes Mecklenburg-Vorpommern im Kino Capitol in Schwerin. Moderator Knut Elstermann im GesprĂ€ch mit den Darstellern des Eröffnungsfilms IM SOMMER WOHNT ER UNTEN © Foto: Christine Kisorsy Das 25. filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern trotzt Sturm und StreikEin Moderator in Hochform, gelöste Stimmung im Kinosaal, glĂŒckliche PreistrĂ€ger und fröhlich feiernde GĂ€ste im Foyer – das war der passende Auftakt fĂŒr die JubilĂ€umsausgabe des filmkunstfests Mecklenburg-Vorpommern!Die Sorgen und Bedenken vieler, dass der Streik der LokfĂŒhrer und das stĂŒrmische Wetter in Teilen Mecklenburgs auch das Festival beeintrĂ€chtigen wĂŒrden, waren gottlob gĂ€nzlich unbegrĂŒndet. Alle eingeladenen GĂ€ste, allen voran das bestens gelaunte Filmteam des Eröffnungsfilms IM SOMMER WOHNT ER UNTEN, waren gut in der Landeshauptstadt Schwerin angekommen und freuten sich ĂŒber die stimmungsvolle Auftaktveranstaltung.  [weiterlesen…]

FilmgesprÀche zu Politik und Demokratie auf dem 25. filmkunstfest MV

11008526_10152632184872231_8083461540054428494_o In Zeiten anhaltender Demokratieverdrossenheit in Teilen der Bevölkerung, die sich auf Demonstrationen in Dresden und anderen Orten Deutschlands artikuliert, gewinnt der Diskurs gesprĂ€chsbereiter UnterstĂŒtzer einer gelebten BĂŒrgerdemokratie an Gewicht. Das 25. filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern zeigt in seinem Dokumentarfilmwettbewerb gleich mehrere Filme, die sich explizit mit Themen wie Demokratiedefiziten oder Rechtspopulismus beschĂ€ftigen. [weiterlesen…]

Erstmalig Spezialreihe “Focus Baltic Sea” auf dem 25. filmkunstfest MV

filmstill_Leviathan Was haben die StĂ€dte Odense in DĂ€nemark, Pila in Polen, Tallinn in Estland, Vaasa in Finnland und VĂ€xjö in Schweden gemeinsam? Es sind die PartnerstĂ€dte Schwerins im Ostseeraum.Mit der neuen Reihe „Focus Baltic Sea“ gewinnt das filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern an InternationalitĂ€t und Vielfalt. Dabei fĂŒhrt die filmische Reise einmal rund um die Ostsee zu Regionen, mit denen Mecklenburg-Vorpommern seit Jahrhunderten politische, wirtschaftliche und kulturelle Verbindungen unterhĂ€lt. [weiterlesen…]

Wettbewerbe des 25. filmkunstfests Mecklenburg-Vorpommern sind komplett

Foto © Stefan KlĂŒter

Foto © Stefan KlĂŒter

Das Festival prĂ€sentiert insgesamt 110 Filme, darunter 15 UrauffĂŒhrungen und 10 DeutschlandpremierenNeue Filme von Dani Levy, Jochen A. Freydank, Nikolai MĂŒllerschön, Sung-Yung Cho und LandeskulturpreistrĂ€ger Dieter SchumannGĂ€ste beim 25. filmkunstfest sind unter anderem  Heike Makatsch, Ulrike Krumbiegel, Jenny Schily, Heiner Lauterbach, Alice Dwyer, Peter Kurth, Frederick Lau, Horst Westphal, Christina Große, Renate KrĂ¶ĂŸner, Godehard Giese, Andreas Dresen, Peter Rommel, Wolfgang Kohlhaase und Autorin Karen Duve [weiterlesen…]

Kartenvorverkauf zum 25. filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern hat begonnen

Programmflyer Bei der heutigen Landespressekonferenz im Schweriner Schloss wurde der heutige Start des Kartenvorverkaufs des 25. filmkunstfests MV bekannt gegeben. Ab sofort können sich Besucherinnen und Besucher ihre Tickets fĂŒr die FilmvorfĂŒhrungen im Capitol und den zahlreichen Sonderveranstaltungen im Rahmen der JubilĂ€umsausgabe an der Tages- und Abendkasse des Capitols (Wismarsche Str. 126, 19053 Schwerin, Telefon: 0385 59 18 059) sowie ĂŒber die Online-Buchung unter www.das-capitol.de . [weiterlesen…]

Rekordzahl an Filmen „gedreht in MV“ auf dem 25. filmkunstfest MV

"KĂŒstennebel" Schon vor dem Start kann das filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern einen erfreulichen Rekord vermelden: Noch nie liefen so viele Filme unter der Rubrik „gedreht in MV“ wie im 25. Jahr! Zu den insgesamt 19 BeitrĂ€gen, die ganz oder teilweise in Mecklenburg-Vorpommern gedreht wurden, zĂ€hlen sechs WelturauffĂŒhrungen und eine Deutschlandpremiere, die unterschiedliche Genres bedienen – und das nahezu quer durch alle deutschsprachigen Festivalsektionen. [weiterlesen…]