Filmkunstfest MV
Logo Filmland

RALF SOTSCHECK LIEST KOLUMNEN AUS SEINEN BÜCHERN

Auch während des 29. FILMKUNSTFEST MV fand im Rahmenprogramm eine in Verbindung mit dem Gastland stehende Lesung statt. In diesem Jahr standen Kolumnen aus verschiedenen Büchern des Deutsch-Iren Ralf Sotscheck im Mittelpunkt, gelesen von keinem Geringeren als dem Autor selbst, der sein bisheriges Leben, beziehungsweise die wohl wichtigsten und einschneidendsten Etappen daraus, am besten selbst zusammenfasst:

„1954 in Berlin-Lankwitz geboren. Im Alter von drei Jahren in der Lage zu telefonieren, um notfalls Hilfe rufen zu können, wenn die Eltern (Vater Post­beamter, Mutter Stenotypistin) abends ausgingen. Mit 14 Torschützenkönig der Schulmannschaft im Fußball (mit einem Tor - es war das einzige in der gesamten Saison, brachte aber einen Sieg ein). 1976 und 1977 Aufenthalt in Belfast als Deutschlehrer - ohne Erfolg. Auch am Ende des Schuljahres antworteten die Kinder auf die Frage nach ihrem Namen: „Zwölf Jahre alt.“ 1984, nach 22 Semestern Studium an der Freien Universität Berlin, Diplom als Wirtschaftspädagoge ohne Aussicht auf einen Job. Deshalb 1985 Umzug nach Dublin und erste Versuche als Irland-Korrespondent für Die Tageszeitung taz; zwei Jahre später auch für Großbritannien zuständig. Und dabei ist es geblieben.“

Ein Lebenslauf, der ganz gewiss Lust auf einen Abend, gestaltet und geprägt vom Torschützenkönig mit Wirtschaftspädagogen­diplom, machte.

2. Mai 2019, 19:45 Uhr

Ort: FESTIVALKINO FILMPALAST CAPITOL

Eintritt: 8,00 EUR