Filmcommission MV
Logo Filmland
Aktuelles: | FILM COMMISSION MV |

Filmförderung: Fast 60 Produktionen wollen Hilfe vom Land

Fast 60 Filmprojekte hoffen in nächster Zeit auf finanzielle Unterstützung durch das Land Mecklenburg-Vorpommern. Für die Kulturelle Filmförderung, in deren diesjährigem Topf noch rund 110 000 Euro liegen, haben 31 Produktionen für die Herbst-Entscheidung einen Förderantrag gestellt, wie das Filmbüro Mecklenburg-Vorpommern am Montag an seinem Sitz in Wismar mitteilte.

 «Mit einer Gesamtantragssumme von mehr als einer halben Million Euro zeigt sich die beständige Nachfrage an Förderung für kulturell anspruchsvolle Filmprojekte aus MV», erklärte Geschäftsführerin Sabine Matthiesen. Wer gefördert wird, soll den Angaben zufolge Ende November entschieden werden.

Zusätzlich stehen aus dem Strategiefonds des Landes 420 000 Euro für die allgemeine Filmförderung zur Verfügung. Dafür seien 28 Anträge eingegangen, die sich auf fast 1,9 Millionen Euro summieren, hieß es. «Allen Projekten gemein ist das große Interesse an der Realisierung von Filmen in Mecklenburg-Vorpommern und aus dem Land heraus», so Matthiesen. Große Kinoproduzenten, erfahrene Regisseure und Nachwuchstalente hätten sich gemeldet. Namen nannte sie nicht. Die Bandbreite der Vorhaben reiche von Serienkonzepten über Dramen bis hin zu Animations- und Kinderfilmen.

Zu den Zielen wirtschaftlicher Filmförderung gehört es, Produktionen in ein Bundesland zu holen und damit den Dreh- und Filmproduktionsort zu unterstützen. Mecklenburg-Vorpommern hatte von 2008 bis 2012 eine wirtschaftliche Filmförderung, die unter anderem den Hollywood-Streifen «Ghostwriter» von Regisseur Roman Polanski unterstützte. Teile des Films wurden auf Usedom gedreht. Im kommenden Jahr hofft die Filmbranche im Land auf die Etablierung einer kulturwirtschaftlichen Filmförderung.

(dpa-infocom GmbH)