Filmkunstfest MV
Logo Filmland

Ersatzprogramm SchulKinoWoche MV 2020

Der Teil-Lock-Down im November betrifft auch die Durchführung der SchulKinoWochen MV. Durch die Schließung der Kinos für Publikumsverkehr können wir Ihnen das Filmprogramm, das wir gemeinsam mit dem Kino für Sie ausgewählt haben, in diesem November nicht auf der großen Leinwand im Kinosaal präsentieren. 
Für uns ist und bleibt das Kino der Ort, den wir aus unserer Perspektive der kulturellen Bildung immer wieder in den Mittelpunkt stellen möchten! Damit wir aber trotz der gegenwärtigen Einschränkungen die Filmbildung Ihrer Schüler/innen stärken können, haben wir ein alternatives Angebot für Schulen erarbeitet.

Digitales Begleitprogramm von Vision Kino:
Wir möchten Sie insbesondere auf das digitale Begleitprogramm hinweisen, das Vision Kino gemeinsam mit den Projektbüros der SchulKinoWochen gestaltet hat.  
Einführungen und Impulse durch Filmvermittler/innen sowie Gespräche mit Filmemacher/innen, Forscher/innen und Expert/innen sind für die Arbeit in den Schulen dort frei zugänglich. Denn SchulKinoWochen sind neben der Filmsichtung im Kino eben auch das Gespräch im Kinosaal, das Formulieren eigener Seherlebnissen, die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Wahrnehmungen, die intensive Begegnung mit Filmemacher/innen und die Diskussion mit Expert/innen und Forscher/innen.  

Außerdem finden Sie dort auch in Kürze Materialien & Ideen für die Filmvorführung im Klassenzimmer. 

Filmgespräche:
Wir bieten Ihnen Filmgespräche und Filmseminare online an. Die Filmgespräche mit unseren Referent/innen Eva-Maria Schneider-Reuter und Stefan Koeck können Sie kostenlos bei uns buchen!
Sollten Sie Interesse haben melden Sie sich bitte direkt bei uns: schulkinowoche@filmland-mv.de
oder telefonisch unter:  0385-59360859.

Filmangebot:
Ein besonderes Angebot können Ihnen einige Filmverleiher machen, die ihre aktuellen Kinofilme exklusiv für eine Sichtung in der Schule als Stream bereitstellen. Während Sie sonst einen Film sehen, der von einem Kino bei einem Filmverleiher gebucht wurde und von diesem mit einem Datenträger mit dem Film mit den Vorführrechten beliefert wurde, können Sie in dieser Ausnahmesituation den Film direkt bei dem Filmverleih anfragen. Sie können damit den Filmverleih unterstützen, der durch die Kinoschließungen im Teil-Lockdown auch Einbußen hat, denn wenn das Kino schließt, hat dies auch Einfluss auf weitere Branchen der Filmwirtschaft.
Weitere Filme werden von Vertrieben für nicht-gewerbliche Veranstaltungen angeboten. Diese Anbieter haben die Rechte an einem Film gekauft, um diesen für Veranstaltungen bereit zu stellen, mit denen keine Gewinne erwirtschaftet werden - zum Beispiel Filmsichtungen in Schulen oder anderen Bildungs- und Forschungseinrichtungen, für die keine Werbung gemacht und kein Eintritt erhoben wird. 

In beiden Fällen erhalten Sie einen passwortgeschützten Sichtungslink oder eine DVD, jeweils mit den entsprechenden Rechten ausgestattet, um einen Film mit Ihren Schüler/innen in der Schule zu sehen.
Bei der Filmauswahl bitte beachten: Informationen zur Filmbestellung stehen bei jedem einzelnen Film im roten Informationsfeld

Neben kostenpflichtigen Angeboten gibt es weitere Plattformen, wie die Mediathek der Bundeszentrale für politische Bildung oder das zugangsbeschränkte Filmportal der öffentlichen Bibliotheken filmfriend.de, über die ebenfalls Filme aus dem Programm der SchulKinoWochen gesehen werden können. Diese Angebote sind, falls nicht anders vermerkt, nur mit privaten Nutzungsrechten ausgestattet, so dass diese Angebote nicht für die Vorführung im Klassenzimmer gestattet sind, aber für den Fall, dass Sie Ihre Schüler/innen im Homeschooling unterrichten, eine Sichtungsoption darstellen. Sollten Sie Schwierigkeiten bei der Bestellung haben melden Sie sich bei uns. 
 

zur Filmauswahl