Logo Filmland
Aktuelles: | KINOLAND MV

Filmakademie-Studenten drehen an der Ostsee – Unterstützer willkommen!

Ein Team der Berliner Film- und Fernsehakademie dreht im August in Boltenhagen und an Stränden in der Wismarer Bucht.Unter Regie der gebürtigen Grevesmühlenerin Christin Freitag, deren Familie in Börzow lebt, entsteht der Film "An der Ostsee", so der Arbeitstitel des Filmes. Da für die 5-tägigen Dreharbeiten der studentischen Produktion kaum Mittel vorhanden sind, bittet das Team um Hilfe.

„Wir dürfen nun an der Ostsee drehen und freuen uns, dass wir die Freigabe unserer Schule bekommen haben. Leider ist der Drehzeitraum von der Schule festgelegt. Wir müssen also in der Hauptsaison drehen.“, erklärt Aleksandre Koberidze vom Drehteam. Für das 15-köpfige Team seien schon Unterkünfte vorhanden, es müssen aber noch 5 Schauspieler in der Zeit vom 8. bis zum 14. August untergebracht werden.

 

„Das Locationbüro Mecklenburg-Vorpommern unterstützt alle Filmproduktionen in unserem Bundesland.“, erklärt Antje Naß, Projektleiterin der FilmlocationMV unter dem Dach der FilmLand M-V gGmbH. „Bei der Erteilung der Drehgenehmigungen und bei Behördengängen können wir unsere Kontakte und Kompetenzen anbieten.“

Geld für studentische Projekte stehe aber nicht zur Verfügung, aber man habe früher bereits erfolgreich Sponsoren vermittelt. „Viele Hochschulfilme sind sehr ansprechend, da wird auf hohem Niveau künstlerisch gearbeitet.“, so Antje Naß weiter. „Wir hatten schon einige Filme von Studenten, die zum Beispiel auf dem filmkunstfest M-V mit einem Preis ausgezeichnet wurden.“

 

Wenn Sie die Studenten in Form von günstigen Unterkünften oder einem Sponsoring unterstützen möchten, kontaktieren Sie bitte das Locationbüro:

a.nass@filmland-mv.de oder telefonisch unter 038559360862.

 

An der Ostsee:

Sabine kehrt nach einigen Jahren für ein paar Wochen zurück in ihre Heimat an der Ostsee und ihren alten Freundeskreis. Sie sind am Strand, arbeiten an ihrem Katamaran und feiern zusammen. Dabei geht es nicht um die Vergangenheit. Sabine ist von der Energie der Gruppe, die sie in all den Jahren so nicht mehr getroffen hat, berauscht und überfordert. Das dreht sie um und überfordert dabei alle anderen.