Logo Filmland
Aktuelles: | SCHULKINOWOCHE MV |

SchulKinoWochen Mecklenburg-Vorpommern 2015 mit großem Erfolg in Boizenburg (Elbe) und anderen Städten des Landes gestartet

Über dreitausenddreihundert Schüler und Schülerinnen Mecklenburg-Vorpommerns haben gleich am ersten Tag der SchulKinoWochen MV zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern mehrere Dutzend Kinoaufführungen angeschaut

Über dreitausenddreihundert Schüler und Schülerinnen Mecklenburg-Vorpommerns haben gleich am ersten Tag der SchulKinoWochen MV zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern mehrere Dutzend Kinoaufführungen angeschaut. Besonders großen Zuspruch gab es bei den Zusatzangeboten, die von den Veranstaltern VISION KINO und der FilmLand MV gGmbH mit Unterstützung der Landeszentrale für politische Bildung und den Kinobetreibern Mecklenburg-Vorpommerns organisiert und durchgeführt wurden.

An den Filmgesprächen und -Analysen, die medienpädagogische Referentinnen wie Eva-Maria Schneider-Reuter und Marguerite Seidel in Neubrandenburg, Schwerin und Greifswald abhielten, nahmen jeweils rund 100 Schülerinnen und Schüler teil. Bei der ausverkauften Eröffnungsveranstaltung der SchulKinoWochen in Boizenburg (Elbe) diskutierten mehr als 90 Schülerinnen und Schüler verschiedener Schultypen nach der Vorführung eine Stunde lang mit dem Filmemacher Hauke Wendler über seinen Dokumentarfilm „Willkommen auf Deutsch“, der die bürokratischen Hindernisse bei der Verteilung und Betreuung von Asylsuchenden behandelt. Hauke Wendler griff auch kritische Kommentare von jenen Schülerinnen und Schülern auf, die sich gegen eine großzügige Asylpolitik wandten oder die Perspektive des Films als zu positiv empfanden, und ermunterte das junge, aus verschiedenen Schultypen stammende Publikum, sich mit den komplizierten Hintergründen der aktuellen Flüchtlingskrise auch außerhalb des Kinosaales zu beschäftigen.

Zur Auftaktveranstaltung waren neben Regisseur Hauke Wendler auch die 1.Stellvertreterin des Bürgermeisters von Boizenburg, Sandy Mandlik, Elena Solte von VISION KINO (Berlin) und Max-Peter Heyne, Projektleiter der SchulKinoWochen MV der FilmLand gGmbH, ins Kino Boizenburg gekommen. Dabei wurde auch das besondere, ganzjährige Engagement der Kinobetreiber Christian Lempp und Andrea Franke um die Kinokultur in der Region gewürdigt.

Zur Auftaktveranstaltung waren neben Regisseur Hauke Wendler auch die 1.Stellvertreterin des leider erkrankten Bürgermeisters von Boizenburg, Sandy Mandlik, Elena Solte von VISION KINO (Berlin) und Max-Peter Heyne, Projektleiter der SchulKinoWochen MV der FilmLand gGmbH, ins Kino Boizenburg gekommen. Dabei wurde auch das besondere, ganzjährige Engagement der Kinobetreiber Christian Lempp und Andrea Franke um die Kinokultur in der Region gewürdigt. Die beiden leidenschaftlichen Kinoleute haben in diesem Jahr mitgeholfen, dass das Boizenburger Kino gleich nach der Spielstätte in Neubrandenburg (1.708 Besucher) mit 1.618 Zuschauer/innen das meistbesuchte Kino des Landes während der Schulkino war. Pro Einwohner kann niemand so viele Besucher mobilisieren wie Herr Lempp und Frau Franke – deshalb war ihr Kino der ideale Auftaktort der SKW 2015.