Logo Filmland
Aktuelles: | FILMKUNSTFEST MV

FILMKUNSTFEST MV 2018 startet - Rund 100 Filmschaffende sind bis zum 6. Mai zu Gast

Das 28. FILMKUNSTFEST Mecklenburg-Vorpommern begrüßt seine Gäste und dankt seinen Sponsoren

Das Festival wird heute abend im Filmpalast Capitol von der Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns, Manuela Schwesig, dem neuen Botschafter des diesjährigen Gastlandes Georgien in Berlin, S. E. Dr. Elguja Khokrishvili, dem Oberbürgermeister der Landeshauptstadt, Dr. Rico Badenschier, und Festivalleiter Volker Kufahl eröffnet. Zum Auftakt reisen Regisseur Wolfgang Fischer, Drehbuchautorin Ika Künzel, Schauspielerin Susanne Wolff und Kameramann Benedict Neuenfels nach Schwerin, um die deutsch-österreichische Produktion STYX den Gästen der Eröffnungsfeier vorzustellen.

Aktuelle Gästeliste zum Download

Durch den Abend führt der beliebte Radiomoderator Knut Elstermann (Radio1). Musikalisch wird die Eröffnungsfeier diesmal von der Band „Young Georgian Lolitaz“ unterstützt, die aus Tiflis anreisen.

Bei den Sonderveranstaltungen gibt es eine Änderung und ein Zusatzangebot: Die Abschlussparty am 5. Mai, zu der alle willkommen sind, die nach der Preisverleihung noch in die Nacht feiern möchten, findet abweichend von der Programmübersicht und Festivalkatalog NICHT in „Steinis Pub“, sondern im „Jo21“ in der Wittenburger Str. 21-23 in Schwerin statt.

Zusätzlich zur Vernissage seiner Ausstellung „Die Seele Georgiens“ am Mittwoch, den 2. Mai um 18 Uhr bietet der Künstler Wolfgang Korall den Besuchern ein Galeriegespräch an, das am Festivalfreitag, den 4. Mai um 17 Uhr – ebenfalls in der Galerie von MV-Foto e.V., in der Volkshochschule „Ehm Welk“, Puschkinstraße 13, 19055 Schwerin, stattfindet. Der Eintritt ist frei. 

Ehrengast Henry Hübchen wird zwischen Freitag, den 4. Mai, und Sonntag, dem 6. Mai, diverse Filmaufführungen innerhalb der Hommage besuchen und am Samstag, 5.5. um 15 Uhr in Kino 5 ein Werkstattgespräch mit Knut Elstermann anlässlich der Präsentation der Komödie WHISKY MIT WODKA von Andreas Dresen führen. Zusammen mit seinem Laudator, Regisseur Dani Levy, wird Hübchen bei der Aufführung ihres Erfolgsfilms ALLES AUF ZUCKER! von 2004 ein Publikumsgespräch führen. Zur Weltpremiere des neuesten Films mit Henry Hübchen, SPÄTWERK, sind auch Regisseur Andreas Kleinert, die Schauspielerinnen Jenny Schily und Patrycia Ziolkowska sowie Kameramann Johann Feindt zu Gast.

Bis zum letzten Festivaltag wird Filmprominenz in Schwerin erwartet, wenn am Festivalsonntag die Publikumslieblinge Jörg Schüttauf und Anneke Kim Sarnau für zwei Weltpremieren anreisen: der norddeutsche Western 13 UHR MITTAGS (NDR-Spezial) und POLIZEIRUF 110 - FÜR JANINA (in der Reihe Gedreht in MV). Den POLIZEIRUF 110 stellen am Festivalfreitag bereits die Schauspieler Peter Trabner und Josef Heynert vor, 13 UHR MITTAGS am Mittwoch die Regisseurin Martina Plura.

Zu den deutschen Filmschaffenden, die ihre Wettbewerbsfilme während des FILMKUNSTFESTs MV persönlich präsentieren, zählen die Schauspielerin Barbara Auer mit Regisseurin Christine Repond (Spielfilm VAKUUM), die Schauspielerin Jale Arikan (deutsch-türkischer Spielfilm DIE FLUCHT), die Regisseure Hans Weingartner (Spielfilm 303) und Stefan A. Lukacs mit Schauspieler Laurence Rupp aus Österreich (Spielfilm COPS), Regisseurin Lucia Chiarla für REISE NACH JERUSALEM (Spielfilm) sowie ihr Kollege Julian Pörksen, der mit seinem Hauptdarsteller Sebastian Rudolph für das Roadmovie WHATEVER HAPPENS NEXT anreist. Aus der Schweiz wird das Filmteam um Regisseur Juri Steinhart, Produzent Louis Mataré und Hauptdarsteller Max Hubacher (DER HAUPTMANN) zur internationalen Premiere von LASST DIE ALTEN STERBEN erwartet.

Für den Dokumentarfilmwettbewerb des FILMKUNSTFESTs MV werden die Regisseurinnen Simone Catharina Gaul mit DIE NEUEN KINDER VON GOLZOW, Christine Schäfer mit 3 SCHICHTEN ARBEIT und Marita Stocker mit GOODBYE YELLOW SEA in Schwerin sein. Die Schauspielerin Esther Zimmering (INS BLAUE) stellt ihr Debüt als Dokumentarfilmregisseurin vor: SWIMMINGPOOL AM GOLAN (am 4.5. mit Diskussion in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung). Angekündigt sind auch die Regisseure Ziad Kalthoum mit TASTE OF CEMENT, der für den deutschen Filmpreis nominiert war und das Regie-Duo Emerson Culurgioni und Jonas Matuschek mit der Deutschlandpremiere HABITAT. Für die Präsentation des Gemeinschaftswerks PARTISAN über die Endphase der Intendanz von Frank Castorf an der Volksbühne in Berlin reisen u.a. zwei der drei Filmemacher an: Lutz Pehnert und Adama Ulrich.

Shooting Star Emma Bading und Regisseur Marco Petry stellen in Schwerin die turbulente Komödie MEINE TEUFLISCH GUTE FREUNDIN vor, Regisseur Stefan Westerwelle seine Verfilmung des Kinderbuches MATTI UND SAMI UND DIE DREI GRÖSSTEN FEHLER DES UNIVERSUMS – beides Beiträge im Kinder- und Jugendfilmwettbewerb. Auch die Regisseurinnen von Sabine Nawrath und Lilian Nix präsentieren ihre Beiträge AVA und KINDSEIN - ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST! Für das Jugenddrama LOMO werden Regisseurin Julia Langhof und Schauspielerin Marie-Lou Sellem erwartet, die Mitglied in der Spielfilmjury ist.

Für den Kurzfilm UFER UND STILLE wird Schauspielerin Odine Johne (Agnes) wieder einmal in Schwerin zu Gast sein – begleitet von Regisseurin Hanna Thomschke. Weitere Gäste im Kurzfilmwettbewerb sind u. a. die Regisseure Marco Riemer mit MASCARPONE, Hannes Schilling mit NACH DEM FEST, Anatol Schuster mit DER WANDERER und Marc Sebastian Eils mit DEMIAN.

Zur Wiederaufführung des DEFA-Spielfilms P.S. von 1979 werden die Schauspielerin Jutta Wachowiak und Kameramann Thomas Plenert erwartet. Plenert war auch der Kameramann des neuen Dokumentarfilms von FILMKUNSTFEST MV-Mitbegründer Heinz Brinkmann, USEDOM – DER FREIE BLICK AUFS MEER (2017), und IN GEORGIEN (1987) von Jürgen Böttcher („Strawalde“), die beide ebenfalls das Festival besuchen. Hans-Eberhard Leupold, Siegfried Kühn und ihre Kollegin Angelika Andrees stellen ihre DEFA-Produktionen ICH KOMME AUS DEM TAL (1973), KINDHEIT (1986) und HEIM (1978) vor. Siegfried Kühn liest mit Unterstützung von Schauspieler und Komponist Christian Steyer außerdem aus seiner „fiktiven Autobiografie“, „Die Erdorgel“.

Zu den internationalen Gästen zählen zahlreiche georgische Regisseure, Produzenten und Schauspieler, darunter Salome Demuria (Schauspielerin in DAS HAUS DER ANDEREN), Nukri Khatchvani, Girshel Tchelidze und Lasha Nizharadze (Schauspieler in DEDE), Joseph Khvedelidze (Schauspieler in DIE BEICHTE), die Regisseurin Mariam Kandelaki für ihren Kurzfilm THE YOUTH AND THE LEOPARD sowie der estnische Produzent Ivo Felt und die Productionmanagerin Dali Narimanidze, die gleich für mehrere der Filme aus dem Gastland Georgien verantwortlich zeichnen. Die beiden Festivalleiter des BATUMI INTERNATIONAL ARTHOUSE FILM FESTIVAL – BIAFF, Zviad Eliziani und Giorgi Gogiberidze, präsentieren ein georgisches Kurzfilmprogramm.

Eike Goreczka, der nicht nur deutscher Koproduzent des Sibirien-Epos, NANOUK (Spielfilmwettbewerb), sondern auch des georgisch-deutschen Dramas VOR DEM FRÜHLING ist, wird beide Filme in Schwerin präsentieren – zu Letzterem wird Goreczka mit Dr. Thomas Schrapel von der Konrad-Adenauer-Stiftung ein Gespräch führen.

Die Produzentin des schwedischen Films, GARDEN LANE, Sofie Palage und der Regisseur des dänischen Beitrags der Reihe, DER SPIELMACHER, Christian Dyekjaer, sind für die Reihe „Focus Baltic Sea“ in Schwerin zu Gast. Zu einem Gespräch in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung wird die Produzentin des polnischen Beitrags der Reihe, ES WAR EINMAL IM NOVEMBER, Kasia Kucia, erwartet.

Auch zur Dokumentation DIE LETZTE DDR-REGIERUNG ODER WIE MAN SICH SELBST ABSCHAFFT in der Reihe NDR-Spezial wird in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung ein Filmgespräch mit dem letzten DDR-Innenminister Peter-Michael Diestel als Zeitzeuge stattfinden. Zum zweiten Termin ist Produzent Olaf Jacobs anwesend. Zum Filmgespräch über die Dokumentation des diesjährigen NDR-Spezials des Landesfunkhauses, UNSERE GESCHICHTE: SYSTEMVERSAGEN! TODESFLUG AEROFLOT 892, werden Regisseur Torsten Mehltretter und Autor Matthias Baerens mit dem Filmteam erwartet. Zum Thriller JENSEITS DES SPIEGELS reisen Schauspielerin Julia Hartmann und Kameramann Marius von Felbert an.

Die Regisseure Martin Rieck (DER MOTIVATIONSTRAINER, NDR-Spezial), Martin Farkas (ÜBER LEBEN IN DEMMIN) und Benjamin Hujawa (ALTE ZEITEN) stellen ihre Filme in der Reihe „Gedreht in MV“ persönlich vor. Juliane Ebner, die Mitglied der Kurzfilmjury ist, präsentiert ihren Animationsfilm LANDSTRICH. Johanna Huth und Julia Gechter, die für ihren Dokumentarfilm NACH PARCHIM den diesjährigen WIR-Vielfaltspreis erhalten, führen mit Protagonisten und Festivalbesuchern eine Diskussion in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung.

Neben den genannten politischen Stiftungen gilt der Dank der veranstaltenden FILMLAND MV gGmbH allen Sponsoren, die das FILMKUNSTFEST MV unterstützen. 2018 sind dies:

Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommerns, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Landeshauptstadt Schwerin, Landesmarketing Mecklenburg-Vorpommern, NDR – Kulturförderung in MV, Sparkasse Mecklenburg-Schwerin, LOTTO Mecklenburg-Vorpommern, die Georgische Botschaft in Berlin, das Georgian National Film Center, Stadtwerke Schwerin, Schweriner Volkszeitung, Filmpalast Capitol Schwerin, Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft, Lübz Brauerei, InterCity Hotel Schwerin, Hotel Niederländischer Hof, Studio Mitte Filmpostproduction, Steinberg Creativity First, Audi Zentrum Ahnefeld Schwerin, SKM Informatik, Cine+, Industrie- und Handelskammer zu Schwerin, World Text Sprachenservice, MV-Foto e.V., Schweriner Höfe, Music Spezial, WIR-Initiative, Courage & Co Werbeagentur, Hanse Sektkellerei Wismar, Institut Francais Rostock, Red Rebane.