Logo Filmland
Aktuelles: | SCHULKINOWOCHE MV

Mehr als 17.200 gebuchte Teilnehmer bei den SchulKinoWochen MV 2017

Über 530 Schulklassen im Land besuchen zwischen dem 6.-15. November 285 Filmvorführungen in 28 Spielstätten. Eröffnungsfeier mit dem Filmteam von „Amelie rennt“ am 6.11. in Wismar.

Mit über 17.200 verbindlich gebuchten Zuschauern, davon 15.710 Schülerinnen und Schüler, erreicht das zuständige Team der Schweriner FILMLAND MV gGmbH zum dritten Mal in Folge eine ungewöhnlich hohe Teilnehmerzahl für die bevorstehenden SchulKinoWochen MV (6.-10.11.2017). „Das Angebot der SchulKinoWochen kommt an! Wir sind beeindruckt vom großen Interesse der Schulen in Mecklenburg-Vorpommern, das Medium Film im Unterricht einzusetzen und zwar an dem Ort, der für das Filmerlebnis am besten geeignet ist: im Kino!“, freuen sich Sarah Duve, Geschäftsführerin des bundesweiten Veranstalters VISION KINO, und Volker Kufahl, der Geschäftsführer der FILMLAND MV in Schwerin.

Für die SchulKinoWochen Mecklenburg-Vorpommern sind bis 25. Oktober mehr als 530 Schulklassen aus dem gesamten Bundesland für 285 Filmvorführungen bei der FILMLAND MV registriert. Einige Kinos, darunter in Zinnowitz und Boizenburg, werden wie im Vorjahr aufgrund der starken Nachfrage auch in der Folgewoche Filme aufführen. Da viele Kinos inzwischen barrierefrei sind und spezielle Fassungen für Hör- oder Sehbehinderte aufführen können, werden besonders viele Schülerinnen und Schüler mit geistigen oder körperlichen Einschränkungen zu den Vorführungen erwartet, darunter über 60 Rollstuhlfahrer.

In Orten ohne Kino sind Vorführer mit mobiler Kinotechnik im Einsatz, die Filme meist direkt in den Schulen zur Projektion bringen. „Damit bemühen wir uns, den Wegfall von Spielstätten zu kompensieren, der im dünn besiedelten Flächenland Mecklenburg-Vorpommern immer einen spürbaren kulturellen Verlust bedeutet“, sagt der Projektleiter bei der FILMLAND MV, Max-Peter Heyne.

Eröffnet werden die SchulKinoWochen MV vom Chef der Staatskanzlei, Dr. Christian Frenzel, am 6. November um 9 Uhr im CineStar-Kino in Wismar anlässlich einer Vorführung der aktuellen Produktion „Amelie rennt“. Die turbulente Geschichte einer asthmakranken Dreizehnjährigen, die aus einer Tiroler Spezialklinik ausbüxt, ausgerechnet bergauf flüchtet und dabei über sich hinauswächst, gewann bereits mehrere nationale und internationale Preise und war im Jugendfilmwettbewerbs des FILMKUNSTFESTs MV zu sehen. Zu den Aufführungen in Wismar und Rostock am 6.11. werden Regisseur Tobias Wiemann, Drehbuchautorin Natja Brunckhorst, Schauspielerin Susanne Bormann und die Kinderdarstellerin Shenia Pitschmann erwartet. Natja Brunckhorst wird auch bei den Vorführungen in Boizenburg und Schwerin (Filmpalast Capitol) am 7.11. und Shenia Pitschmann bei der Vorführung im vorpommerschen Anklam am 10.11. zu Gast sein und Fragen der Schüler und Schülerinnen im Kino beantworten.

Mit deutlichem Abstand ist derzeit die Neuverfilmung des Jugendbuchklassikers „Timm Thaler“ auf Platz 1 der gebuchten Filmtitel. Zu den weiteren Spitzenreitern bei den Buchungen gehören die amerikanischen Animationsfilme „Findet Dorie“ und „Alles steht Kopf“ sowie der Kinderdetektivfilm „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“, die Romanverfilmung „Tschick“ und die satirische Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“ aus deutscher Produktion.

Insgesamt werden in Kooperation mit VISION KINO, der Bundes- und der Landeszentrale für politische Bildung, dem Wissenschaftsjahr 2016*17 – Meere und Ozeane, Engagement Global, dem Programm „Bildung trifft Entwicklung“, der Ärztekammer MV, der Evangelischen Akademie der Nordkirche sowie der Landesfachstelle für sexuelle Gesundheit und Familienplanung MV über 20 Sonderveranstaltungen mit Filmseminaren und Expertengesprächen vor Ort in den Kinos durchgeführt.