Filmcommission MV
Logo Filmland

Nebelhaus

Bilder

©SAT1, Stephanie Kulbach
Produktion:
Wiedemann & Berg Television
Genre:
Fernsehfilm
Drehort(e):
Usedom, Bansin, Kaminke
Drehzeit:
März 2017
Darsteller:
Felicitas Woll, Jasmin Schwiers, Nadeshda Brennicke, Lucas Prisor, Matthias Weidenhöfer, Hyun Wanner

Kurzinhalt

Eine fingerdicke Staubschicht überzieht die Blutspritzer, die von der grausamen Tat auf einer kleinen Ostseeinsel zeugen. Als die Journalistin Doro Kagel am Tatort des entsetzlichen Amoklaufs eintrifft, scheint es, als hingen die Schrecken der Tatnacht noch immer in den Gemäuern des leerstehenden Hauses von Unternehmer Philipp Lothringer. Zwei Jahre vorher lud Philipp seine ehemaligen WG-Mitbewohner Leonie, Timo und Yasmin ein: Gemeinsam mit ihm, seiner Frau Vev und Tochter Clarissa sollten sie ein paar entspannte Tage in seinem Anwesen, dem "Nebelhaus" verbringen. Die anfängliche Euphorie über das Wiedersehen wich schnell der Ernüchterung, zu unterschiedlich verliefen ihre Lebenswege. Zu den schwelenden zwischenmenschlichen Konflikten unter den ehemaligen Freunden gesellten sich Neid und Missgunst - bis die angespannte Situation binnen 24 Stunden in einem Blutbad mit drei Toten eskalierte. Leonie, die die Tatwaffe mit auf die Insel brachte und seit der Tatnacht im Koma liegt, wurde von Ermittlern, Überlebenden und der Öffentlichkeit schnell als Täterin ausgemacht - doch hat sie wirklich drei Menschen auf dem Gewissen? Auf Bitten von Leonies Mutter hin recherchiert die Journalistin und Leonies frühere Klassenkameradin Doro Kagel für einen Artikel erneut in dem Fall. Ihre Versuche, zu den Überlebenden und Hinterbliebenen Kontakt aufzunehmen, stoßen durchweg auf Schweigen und Zurückweisung. Schließlich sichert ihr Restaurantbesitzer Yim Nan (Hyun Wanner), ein früherer Nachbar der Lothringers, zaghaft Unterstützung zu. Doch auch Yims Familie birgt ein düsteres Geheimnis, das unter keinen Umständen ans Licht kommen darf. Als ihre Nachforschungen Doro zurück in das leerstehende "Nebelhaus" führen, ahnt sie nicht, dass sie selbst schon längst in größter Gefahr schwebt ... 

Credits

Autor:
Sven Poser, Britta Stöckle
Regie:
Claudia Garde
Kamera:
Christian Pirjol
Ton:
Michael Hemmerling
Produzent:
Quirin Berg, Max Wiedemann, Kerstin Nommsen
Schnitt:
Thomas Stange
Licht:
Till Girke
Szenenbildner:
Martin Brünner
Kostüme:
Gitti Fuchs
Maske:
Grobi Wendel, Dörte Dobkowitz
Produktionsleitung:
Jan Weber
Herstellungsleitung:
Jörg Zaremba
Producer:
Annika Kober
Aufnahmeleitung:
Alexander Riech
Set-Aufnahmeleitung:
Tillmann Haring
Motiv-Aufnahmeleitung:
Caroline Krtschmarsch
Sender/Redaktion:
SAT1, Birgit Brandes
Standfotografie:
Stephanie Kulbach