Filmcommission MV
Logo Filmland

"planet e." Die Macht der Moore-Wie die Natur unser Klima schützt

Bilder

Genre:
Fernsehreihe
Drehort(e):
Moorgebiete in MV
Drehzeit:
2016

Kurzinhalt

Im Lauf der Jahrhunderte wurden 95 Prozent der Moore in Deutschland entwässert und zu Agrarland. Der Biologe und international profilierte Moor-Ökologe Michael Succow betont die Rolle intakter Moore für das Klima: "Aus degradierten Mooren entweichen in Deutschland rund 45 Millionen Tonnen Treibhausgase, rund fünf Prozent der gesamtdeutschen Emissionen", so Succow.
Mit dem Absenken des Wasserspiegels beginnt das Ende eines intakten Moors: Die Torfe mineralisieren und der in ihnen gespeicherte Kohlenstoff entweicht in die Atmosphäre. Dementsprechend kann die Renaturierung von Moorgebieten die Klimabilanz verbessern. Das zeigt sich zum Beispiel in der Sernitz-Niederung in Brandenburg. Diese Niedermoorregion wurde noch zu DDR-Zeiten und unter damaliger Beteiligung von Michael Succow für die Landwirtschaft nutzbar gemacht. Mittlerweile wurden auf Initiative des Agrarwissenschaftlers die Entwässerungsgräben wieder verschlossen: Die typische Niedermoorvegetation kann dort nun erneut wachsen.
"planet e." begleitet Michael Succow bei dessen Moorschutzprojekten und zeigt ihn bei seinem Einsatz für die Renaturierung der Moorgebiete und für die Nutzung von deren natürlichen Klimaschutzpotenzialen. 

Credits

Regie:
Roland Blum
Kamera:
Rafael Müller, Thomas Plenert, Marc Riemer
Schnitt:
Dietmar Deissler
Sender/Redaktion:
ZDF, Volker Angres