Filmcommission MV
Logo Filmland

Landeshauptstadt Schwerin

Schwerin – ein Kleinod ganz groß...
Ja, es ist Provinz – aber eine schöne! Noch dazu verkehrstechnisch günstig zwischen Hamburg und Berlin gelegen, mit bester Anbindung an die Ostseeautobahn A20. Die kleinste und, wie wir behaupten, schönste Landeshauptstadt fand um 1012 erstmals historische Erwähnung. Mit heute knapp 95.000 Einwohnern ist Schwerin geprägt von einer historischen Innenstadt mit sanierter alter Bausubstanz, einer Reihe an Seen, die den Stadtkern umgeben, alten Kirchen, einem prächtigen Dom und einem märchenhaften Schloss im Stile eines Renaissanceschlosses mit gepflegten Parkanlagen, das in Deutschland seinesgleichen sucht. Im Kontrast zu der teilweise sehr mediterran anmutenden Kulisse stehen viele Objekte, die für Dreharbeiten ebenfalls von Interesse sein könnten.

Da gibt es alte Industrieanlagen, Kasernen und Bahnanlagen genauso wie die Stadtteile mit der beühmten „Platte”. In unmittelbarer Nachbarschaft liegen die Lewitz und die Griese Gegend mit weiteren Locations. Schwerin bietet neben der verkehrstechnisch günstigen Lage auch eine drehfreundliche Infrastruktur. Neben zahlreichen Übernachtungsmöglichkeiten jeder Preisklasse und entsprechender gastronomischer Versorgung sind hier auf Grund des Theaters und des Landesfunkhauses des NDR auch Angebote in der Tontechnik, Beleuchtung, Kamera und Maske zu finden. Die Menschen sind für Dreharbeiten offen. Die Kommune unterstützt seriöse Projekte ebenfalls gerne.