Filmcommission MV
Logo Filmland

Ehemaliges Bundeswehrobjekt Stern Buchholz

Zahlreiche leerstehende Militärgebäude befinden sich am südlichen Stadtrand von Schwerin, auf dem ca. 100 Hektar großen Gelände der ehemaligen Kaserne Stern Buchholz.

Die Anlagen, Kasernen, Wohnheime, Ausbildungs- und Bürogebäude, Lager, Technikhallen, Schleppdächer, Garagen, Werkstätten, Wachen, eine Tankstelle, Küchen, eine Gaststätte, ein Geschäft, eine Turnhalle mit Sportplätzen, eine Schwimmhalle, ein Klubhaus und ein zentrales modernes Heizwerk, stehen leer. Ein Großteil der Gebäude wurde nach 1990 umfassend saniert und ist daher in einwandfreiem baulichem Zustand. Auf einem eigens abgezäunten ehemaligen Munitionspark befinden sich zahlreiche Munitionslagerhallen und Bunker.

Auch Straßen, Wege, Exerzierplatz, Park-, Abstell-, sowie Grün- und Waldflächen wirken, als wurden sie gestern noch genutzt.

Das gesamte Objekt ist an das öffentliche Wasser-, Abwasser- und Energienetz angeschlossen, durch einen Zaun gesichert und wird bewacht. Die Versorgung und der Transport wurden teilweise über ein Anschlussgleis per Bahn abgewickelt.

Die militärische Nutzung als Schießplatz erfolgte bereits im 19. Jahrhundert. In der Zeit des Nationalsozialismus erfolgte der Ausbau von Kasernen. Nach dem Krieg wurde das Gelände von der kasernierten Volkspolizei, ab 1956 von der NVA und von 1990 bis 2007 von der Bundeswehr genutzt. In dieser Zeit erfolgten jeweils Neubauten und Erweiterungen, wie der anliegende Standortübungsplatz, der Schießplatz und Unterkünfte. Im Objekt finden sich Gebäude aus den Jahren 1938 bis 1998.
Das Objekt ist verkehrsgünstig gelegen: Über die anliegende Bundesstraße 106 sind die Anschlüsse der Autobahnen A 14, A 20 und A 24 schnell erreichbar.

Für Dreharbeiten bieten sich in der ehemaligen „Blücher-Kaserne“ die verschiedensten Locations an, die ein ruhiges Arbeiten ohne Störfaktoren ermöglichen und ausreichend große Plätze und Räumlichkeiten bieten. Durch die Stadtrandlage des ehemaligen Militärobjektes ist der schnelle Zugriff auf die notwendige Infrastruktur in der Landeshauptstadt Schwerin problemlos möglich. Eine drehbegleitende Unterstützung, einschließlich eines Drehpasses für die unbürokratische Hilfe durch Ämter und Behörden, wird von der FILM COMMISSION MV gern geleistet.