Filmcommission MV
Logo Filmland

Gutshaus Manderow

Bilder

Geotagging-Daten > Latitude: 53.90155| Longitude: 11.31905
Geotagging-Daten > Latitude: 53.901897222222| Longitude: 11.319302777778
Geotagging-Daten > Latitude: 53.901097222222| Longitude: 11.319838888889
Geotagging-Daten > Latitude: 53.9017| Longitude: 11.319627777778
Geotagging-Daten > Latitude: 53.901511111111| Longitude: 11.319794444444
Geotagging-Daten > Latitude: 53.901619444444| Longitude: 11.319886111111
Geotagging-Daten > Latitude: 53.901527777778| Longitude: 11.319447222222
Geotagging-Daten > Latitude: 53.908225| Longitude: 11.325075
Geotagging-Daten > Latitude: 53.901511111111| Longitude: 11.319480555556

Erstmals wurde Gut Manderow im Jahre 1228 als Sommerresidenz des Bischofs zu Ratzeburg erwähnt. Im 16. Jahrhundert entstand hier ein Rennaissancebau, auf dessen Fundament das heutige Herrenhaus Manderow im Jahr 1880/1922 im neobarocken Stil errichtet wurde. Das Gut befand sich seit 1715 im Besitz der Familie Ditmer. Ab 1799 bis 1945 gehörte es der Familie Martienssen. Bereits zu DDR-Zeiten wurde das Gutshaus zum Wohnhaus umgebaut. Aktuell wird das Haus schrittweise saniert und befindet sich noch in einem rohen, aber gut nutzbaren Zustand. Strom und Wasser sind vorhanden. Zum Haus gelangt man über eine repräsentative Auffahrt, in deren Mitte zwei große Linden auf einer Rasenfläche stehen. Insgesamt umfasst das Gutshaus 809 qm Wohnfläche verteilt auf Erdgeschoss, 1. Obergeschoss und Dachgeschoss. Es ist voll unterkellert mit einer Deckenhöhe von 2,20 m. Inzwischen wurden weitestgehend die bauzeitlichen Grundrisse wieder hergestellt. Im Erdgeschoss befinden sich die repräsentativen Räume, wie Empfangszimmer (31qm), Damen- (36 qm) und Herrenzimmer (32 qm), Speisezimmer (42 qm) und Wintergarten (25 qm) mit einer Deckenhöhe von 3,70 m. Im 1. Obergeschoss befinden sich die ehemaligen Privaträume der Gutsfamilie mit einer Deckenhöhe von 3,10 m, im Dachgeschoss die ursprünglichen Zimmer der Bediensteten. Zur Vorderseite gibt es einen Balkon im ersten Obergeschoss, zur Südseite eine Dachterrasse. Es gibt eine große Eingangshalle (42 qm) mit einer repräsentativen Treppe ins Obergeschoss und eine zweite Gesindetreppe bis ins Dachgeschoss. Das Haus verfügt über einen circa ein Hektar großen verwilderten Park. Manderow ist ein kleines Gutsdorf mit circa 50 Häusern und ist umgeben von landwirtschaftlichen Ackerflächen und Wiesen. Es is circa zehn Kilometer von Wismar entfernt.

www.facebook.com/gut.manderow

Besondere Merkmale

Das Gutshaus verfügt über eine repräsentative Auffahrt und eine großzügige Eingangshalle mit einer halbgewendelten Eichentreppe ins erste Obergeschoss.

 

Gegenüber liegt der alte Rinderstall des Guts, der eine imposanten Giebelfront hat, leider jedoch verfällt.

Karte

Adresse

Alt Jassewitzer Straße 1
23968 Hohenkirchen OT Manderow

Kontaktinformationen

Birgit Fischer
Fabriciusstraße 22
10589 Berlin
0173-2144208

E-Mail
fischer@gut-manderow.de

Internet
zur Website

In Kategorien