Filmkunstfest MV
Logo Filmland

Kurzfilmnacht 2018

Das war sie, die Kurzfilmnacht 2018! Im Speicher herrschte wieder eine lässige, aber dennoch spannende, unterhaltsame und abwechslungsreiche Atmosphäre. Den musikalischen Anstoß, voll Schwung und Rhythmus, gaben DIE KERZEN.

Gewinner der Kurzfilmnacht 2018:

1.     Platz, mit 108 Punkten: IRGENDWER, Regie: Marco Gadge

2.     Platz, mit 83 Punkten: LOVE ME, FEAR ME, Regie: Veronica Salomon

3.     Platz, mit 75 Punkten: NULL KOMMA NICHTS, Regie: Moritz Boll

Präsentiertes Programm:

BLOCK 1

EINFACH NICHT MACHEN IST FILME, Johannes Bachmann (CH 2017, 10')
LIFT OFF, Peter Meister (D 2017, 04')
COMMENTS, Jannis A. Kiefer (D 2017, 05')
#WTF, Anne Isensee (D 2017, 05', Animationsfilm)     
SCHMIDT – DAS GEHEIMNIS VON MOGADISCHU, Ulrich A. Goetz (D 2018, 16')    
BUCKET & TROWEL, Holger Mohaupt  (GB, D 2017, 05')        
DUBITO ERGO SUM, Florian Karner (D 2017,   15')     
Gesamt: 60’


BLOCK 2

NULL KOMMA SIEBEN, Moritz Boll (D 2018, 03')       
DER LETZTE TROPFEN, Sascha Zimmermann (D 2017, 10')   
LANKOW - EIN GESCHLEIFTES DORF, Medienwerkstatt HWI (D 2017, 07', Gedreht in MV)
IRGENDWER, Marco Gadge (D 2017, 14')       
LOVE ME, FEAR ME, Veronica Salomon (D 2018, 06', Animationsfilm) 
ALEX, Jakob Klapprott (D 2018, 08')  
SCHATTENFÄNGER, Nadine Zacharias (D 2018, 14')  

Gesamt: 62’


BLOCK 3

OMNIBUSSSSSS, Kuesti Fraun (D 2017, 01')  
SCHÖNE AUSSICHT, Lynda Bartnik (D 2017, 05')      
DIE SATTELKÜNSTLER, Vanouch Balian (D 2018, 11')
AUGENBLICKE, Kiana Naghshineh (D 2018, 03', Animationsfilm)        
ENDLAGER, Takashi Kunimoto (J, D 2018, 11')
OPERATION BRATEK, Sylvie Hohlbaum (D 2017, 02')
DIE PFÖRTNER, Mirko Hans (D 2018, 08')
UM LEBEN UND TOD, Niclas Mehne (D 2018, 10')      

Gesamt: 51’

Wer sind „Die Kerzen"?

Es kam unerwartet, die drei Neo-Großstädter wussten gar nicht, wie ihnen geschah. All die Sehnsucht, die Hoffnung, all die Rückschläge. Auf einmal wie weggeblasen, als sich der letzte, trällernde Glockenschlag auf die gnadenlos fundamentalen Drums legt. Plötzlich ist alles perfekt. Plötzlich DIE KERZEN. Ein Down-to-Earth Schlagzeug, teils schwelende teils peitschende Gitarre, ein breiter Bass mit Hang zum Funk und kitschige Synthesizer-Melodien die sich keiner traut sie nicht zu
mögen. Die Kerzen fahren die ganz klassische Pop-Besetzung auf. Dazu deutsche Texte über tobende Sehnsucht, Südostasien und trauernde Schwäne. Das verspricht Erfolg. Und das macht Spaß. Musik kann so einfach sein. Super Luci und Fizzy B nickten schmunzelnd, so ist der Alltag im Leben von DIE KERZEN. Wenn es passt, ist es gut. Dazu dann eine subtil aufdringliche Melodie, einen flippigen
Bass und eine Nuance Clap. Und so macht man Pop-Musik. Und dann tanzt man.


Eindrücke der Kurzfilmnacht 2017
Ansprechpartner
Jörn Wille

Tel: +49 (0)172 - 28 33 473
kurzfilmnacht@filmland-mv.de

Jörn Wille 
Stichwort: kurzfilmnacht
Clara-Zetkin-Straße 14

19288 Ludwigslust
Einsendeschluß: 31. März 2018