Filmkunstfest MV
Logo Filmland

NDR Spezial

Katalogtext

Zwischen Hochspannung, Poesie und Globalisierung – der NDR auf dem 26. FILMKUNSTFEST MV

„Der Norddeutsche Rundfunk ist nicht nur Medienpartner des FILMKUNSTFESTs MV, sondern über seine Kulturförderung auch einer der wichtigsten Förderer des Festivals. Zugleich zählen die Spielfilme und Dokumentationen, die das FILMKUNSTFEST MV aus den Produktionen des NDR auswählt, regelmäßig zu den publikumsstärksten Beiträgen, und angesichts der attraktiven Auswahl habe ich keinen Zweifel, dass wir auch in diesem Jahr wieder großen Zuspruch erhalten“, sagte der Künstlerische Leiter des FILMKUNSTFESTs MV, Volker Kufahl - und wurde in dieser Erwartung bestätigt. Die Bandbreite an Themen und Stilen in der Reihe „NDR spezial“ reichte von der fesselnden Reportage über den essayistischen Dokumentarfilm bis zum spannenden Krimi.

In der Reihe "gedreht in MV" war u.a. der neue Dokumentarfilm von Matthias Hoferichter
WEM GEHÖRT DER OSTEN? - DIE DEALS DER EINHEIT zu sehen, der ein Schlaglicht auf den Umbruch von 1990 wirft, als das gesamte ehemalige Volkseigentum der DDR zum Verkauf stand. Im Anschluss an die Vorführung am 4. Mai um 19 Uhr im Filmpalast Capitol Schwerin fand eine Podiumsdiskussionen statt, an der der Fraktionsvorsitzende der Partei Die Linke im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, Helmut Holter, der ehemalige Präsident des Bauernverbandes MV, Gerd-Heinrich Kröchert, und der Produzent des Films, Olaf Jacobs, sowie der CDU-Politiker und Ex-DDR-Ministerpräsident, Lothar de Maizière, beteiligt waren.

In der Hommage auf die diesjährige Ehrenpreisträgerin des „Goldenen Ochsen“, Schauspielerin Christine Schorn, lief die legendäre Folge „Nicht über mein Sofa“ der populären Serie DER TATORTREINIGER auf großer Leinwand. Schorn spielt unter der Regie von Arne Feldhusen eine ausgesprochen wehrhafte Witwe. Und last but not least lief als NDR-Koproduktion im Dokumentarfilm-Wettbewerb PARCHIM INTERNATIONAL, dessen Aufführung auf dem FILMKUNSTFEST MV bereits mit großer Neugier erwartet wird. Über sieben Jahre haben Stefan Eberlein und Manuel Fenn den chinesischen Investor Jonathan Pang mit der Kamera bei dessen hartnäckigen Bemühungen begleitet, einen brach liegenden, ehemaligen Militärflughafen mitten in Mecklenburg in einen internationalen Großflughafen umzubauen. 

  • ALLES GUT 
    REGIE: PIA LENZ D 2016, 95‘
  • KÖNIGE DER WELT REGIE: CHRISTIAN VON BROCKHAUSEN, TIMO GROSSPIETSCH D 2017, 94‘ | SW
  • POLIZEIRUF 110 - EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR ROSTOCK REGIE: MATTHIAS TIEFENBACHER D 2016, 89‘ URAUFFÜHRUNG
  • UNSER DEUTSCH SEHNSUCHT NACH NEU-MECKLENBURG REGIE: STEFFEN SCHNEIDER, MATTHIAS KOPFMÜLLER D 2017, 30‘ 
  • UNSERE GESCHICHTE: ALS DIE TERRORISTEN IM NORDEN UNTERTAUCHTEN REGIE: KATHRIN MATERN D 2017, 45‘ 
  • USEDOM-KRIMI - NEBELWAND REGIE: ANDREAS HERZOG D 2016, 90‘ URAUFFÜHRUNG