Filmkunstfest MV
Logo Filmland

Stummfilmkonzert 2019 GOLDRAUSCH

Nach der umjubelten und innerhalb kürzester Zeit ausverkauften Aufführung von Charlie Chaplins MODERN TIMES anläßlich des 25. Jubiläums des FILMKUNSTFEST MV im Jahr 2015 stellen das Staats­theater Mecklen­burg-Schwerin und das FILMKUNSTFEST MV nach 4 Jahren gemeinsam erneut ein Filmkonzert auf die Beine.

Im Rahmen des 29. FILMKUNSTFEST MV (30.04. – 05.05.2019) wird ein weiterer unvergeßlicher Film­klassiker seine Wieder­aufführung mit Live-Musikbegleitung durch die Mecklenburgische Staats­kapelle im Großen Haus des Staatstheaters erleben: Charlie Chaplins GOLDRAUSCH (THE GOLD RUSH) aus dem Jahr 1925.

Aufgrund der großen Kartennachfrage bei MODERNE ZEITEN werden im Rahmen des 29. FILMKUNSTFESTs MV zwei Aufführungen stattfinden.

Termine: Fr, 3. Mai 2019, 19.30 Uhr und Sa, 4. Mai 2019, 18 Uhr (Das Samstagskonzert wird dabei wieder mit der Preisverleihung des Festivals kombiniert.)

Ort: Großes Haus des Staatstheaters Schwerin

Das Dirigat übernimmt der Kapellmeister der Staatskapelle Martin Schelhaas.

1898 ist Alaska im Goldfieber, und Chaplins Figur des Tramp (als„lone prospector“) steckt mittendrin, auch er ist auf der Suche nach Reichtum und Glück. Erst nach vielen Enttäuschungen, Gefahren und Entbehrungen, und nachdem der Tramp sich gegen die rauhen Sitten der anderen Schürfer durchgesetzt hat, wird sein unbeirrbares Streben durch Gold und die Liebe einer Saloontänzerin (Georgia Hale) belohnt. 

GOLDRAUSCH war zweite lange Film, den Chaplin von seiner eigenen Produktionsfirma United Artists produzieren ließ. Seine künstlerische Freiheit nutzte er voll aus, er nahm sich 15 Monate Zeit und belichtete sage und schreibe 70.000 Meter Filmmaterial, von dem ca. 2.000 Meter verwendet wurden. Chaplins aufwändigster Film wurde „on location“ in der Sierra Nevada und in den Hollywood-Studios gedreht. Unter der gleißenden Sommersonne Kaliforniens ließ Chaplin mit Tonnen von Holz, Gips, Salz und Mehl eine ganze Schneelandschaft nachbauen. GOLDRAUSCH enthält einige der bekanntesten Slapstick-Szenen der Filmgeschichte: Den wunderbar poetischen „Dance of the rolls“ (Brötchentanz), und den genussvollen Verzehr eines alten weichgekochten Schuhs, Chaplins Verwandlung in ein Riesen­huhn oder die mitreißende Szene in einer Holzhütte, die an einem Abgrund hin- und herschaukelt. 

Noch heute verblüffen die special effects für GOLDRAUSCH, einen Film, den Chaplin selbst für seinen besten hielt und den er am Ende seines Lebens als den Film bezeichnete, für den er in Erinnerung bleiben wollte.

Zum Kartenvorverkauf für den 03. Mai 2019
Zum Kartenvorverkauf für den 04. Mai 2019

Eine Kooperation der FILMLAND MV gGmbH und des Mecklenburgischen Staatstheaters im Rahmen des 29. FILMKUNSTFEST MV. 

Kooperationspartner:
Europäische Filmphilharmonie

Wir bedanken uns für die Unterstützung des Projektes bei der Stiftung der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin.