Filmkunstfest MV
Logo Filmland

Nachrichten im Detail

Aktuelles: | FILMKUNSTFEST MV

Frank Breuner (NDR) übernimmt Moderation Festivaleröffnung und Preisverleihung vom erkrankten Knut Elstermann

Frank Breuner übernimmt auch das Werkstattgespräch mit Iris Berben vor der Aufführung des Films „Detektive“ am Nachmittag des 6. Mai. Für die Moderation der beiden Late Night Talks mit Filmschaffenden am 3. und 5. Mai im Kulturcafé Platon ist ebenso spontan NDR-Moderator Wolfram Pilz eingesprungen.
„Knut Elstermann ist die Absage sehr schwergefallen, aber es war leider unumgänglich. Das ganze Festivalteam wünscht dem Kino-King von Herzen gute Besserung“, sagt dazu Festivaldirektor Volker Kufahl. „Wir hatten Glück im Unglück, dass wir dank der Unterstützung unseres Medienpartner NDR kurzfristig Frank Breuner und Wolfram Pilz als erfahrene Kulturmoderatoren gewinnen konnten. Wir sind beiden sehr dankbar, dass sie so kurzfristig eingesprungen sind."

Frank Breuner arbeitet seit 1999 als Reporter und Moderator für das Nordmagazin und die Sendung „Land und Leute“. Zusammen mit Wolfram Pilz, der seit Beginn der 90er Jahre als Rundfunk-Journalist und Moderator beim NDR tätig ist, moderiert Breuner regelmäßig die Sendung Kulturjournal auf NDR 1 Radio MV.

Insgesamt werden beim 27. FILMKUNSTFEST MV rund 100 Gäste, überwiegend Filmschaffende, erwartet. Besondere, nachträglich gemeldete Gäste sind u.a.: die europäische Filmpreisträgerin und Kostümbildnerin Stefanie Bieker und Produzent Malte Grunert (beide zur Aufführung von „Unter dem Sand“ des Gastlandes Dänemark), Schauspielerin Carolyn Genzkow (die ebenfalls wie ihre Kollegin Elisabeth Degen zur Weltpremiere von „Winterjagd“ im Spielfilmwettbewerb anreisen wird), Andreas Lust (vom Cast des Films „Casting“), Matthias Tiefenbacher (Regisseur des „Polizeiruf 110“, der in der Reihe NDR Spezial Weltpremiere auf dem FILMKUNSTFEST MV feiert).

Weitere Gäste sind der dänische Musiker Jes Holtsø (ehemals Børge in den Olsenbanden-Filmen), der mit Bandkollegen bei der Eröffnungsfeier rockt und Schauspieler Jaecki Schwarz, der zusammen mit seiner Kollegin Renate Geißler die wiederentdeckte DEFA-Produktion „Du und ich und Klein-Paris“ von 1970 präsentieren wird. Außerdem: Schauspielerin Kim Riedle, die im Berlinale-Überraschungserfolg „Back For Good“ (Spielfilmwettbewerb) als überkandidelte Trash-TV-Queen glänzt und ihre Regisseurin Mia Spengler. Auch Liv Lisa Fries zählt zu den begabtesten Schauspielerinnen ihrer Generation und präsentiert mit Nachwuchsregisseur Oliver Alaluukas ebenfalls im Spielfilmwettbewerb „Rakete Perelman“. Überhaupt ist in diesem Jahr die Zahl von Filmen, die von Frauen inszeniert wurden, besonders hoch: 40. Entsprechend hoch ist auch der Anteil weiblicher Gäste. Erwartet werden unter anderem die Regisseurinnen Sandra Budesheim und Sabine Zimmer („Auf dünnem Eis", Dokumentarfilmwettbewerb), Astrid Schult („Winterjagd“, Spielfilmwettbewerb), Joya Thome („Königin von Niendorf“, Jugendfilmwettbewerb) und Eva Tind („Ein roter Teppich für Asta Nielsen“, Gastland Dänemark).

Die komplette Liste der Gäste des 27. FILMKUNSTFESTs, chronologisch nach Terminen geordnet, können Sie hier herunterladen.