Filmkunstfest MV
Logo Filmland

Nachrichten im Detail

Aktuelles: | FILMKUNSTFEST MV

Großer Andrang bei Berlinale-Empfang des 28. FILMKUNSTFESTs MV mit diesjährigem Gastland Georgien

Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern, 20.2.2018

Rund 400 Gäste waren der Einladung der Georgischen Botschaft in Berlin, dem Ministeriums für Kultur und Sport Georgiens, der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommerns und der FILMLAND MV gGmbH zum gemeinsamen Berlinale-Empfang gefolgt, und sorgten für dichtes Gedränge in den Räumen der Landesvertretung unweit der Berliner Filmfestspiele.

Unter den Gästen befanden sich Georgische Diplomaten, darunter die Vize-Ministerin Manana Berikashvili, die ein Grußwort hielt, Repräsentanten des Georgian National Film Centers, GNFC, darunter der Direktor Zurab Magalashvili und Tamara Tatishvili, NDR-MV-Landesfunkhauschefin Elke Haferburg sowie zahlreiche georgische und deutsche Filmschaffende, darunter z.B. der Regisseur und „Oscar“-Preisträger Jochen Alexander Freydank (2009 für den Kurzspielfilm „Spielzeugland“), Produzent Martin Hagemann („Berlin Telegramm“),Produzentin Christine Haupt („One Floor Below“), Regisseur und Autor Veit Helmer („Absurdistan“), Regisseur und Autor Dito Tsinadze („Der Mann von der Botschaft“), die Regisseurinnen Ana Urushadze („Scary Mother“), Gigisha Abashidze („Neighbours“) und Rusudan Glurjidze („The House of Others“), der russisch-deutsche Schauspieler Ivan Shvedoff („Mission Impossible: Phantom Protocol“) und sein Kollege, Georgiens Berlinale-Shooting Star Irakli Kvirikadze. Außerdem nutzten Festivalorganisatoren aus Georgien und Deutschland, aber auch aus Rumänien und der Ukraine, die Gelegenheit zum regen Austausch in der Landesvertretung MV. Die georgische Starpianistin und Kulturattaché Dudana Mazmanishvili sorgte mit ihrer Moderation für einen fließenden Übergang des Abendprogramms. Auf dem 28. FILMKUNSTFEST MVwird sie den Stummfilm „Meine Großmutter" von Kote Mikaberidze live begleiten.

In heiterer und lebendiger Atmosphäre begrüßte die Bevollmächtigte des Landes Mecklenburg-Vorpommern beim Bund, Staatssekretärin Bettina Martin, die internationalen Gäste und gab einen Überblick über die vielfältige Festivallandschaft in MV sowie die zunehmende Attraktivität des Landes bei den Filmschaffenden, die von der FILM COMMISSION MV der FILMLAND MV gGmbH kompetent beraten werden. 

Der Geschäftsführer der FILMLAND MV gGmbH und künstlerische Leiter des FILMKUNSTFESTs MV, Volker Kufahl, stellte den rund 400 Gästen in seiner Ansprache bereits erste Programmhöhepunkte aus der Reihe mit Filmen des Gastlandes Georgiens beim 28. FILMKUNSTFEST MV vor, darunter Szenen aus den Spielfilmen „Dede“, „Vor dem Fühling“ und „Scary Mother“. Außerdem erinnerte eine Bilderschau an die Höhepunkte der 27-jährigen Schweriner Festivalgeschichte. Kufahl blickte auf seinen inspirierenden Besuch beim letztjährigen Batumi International Arthouse Film Festival (BIAFF) zurück, mit dem das FILMKUNSTFEST MV eine Kooperation zum kreativen Austausch einging, die im Mai in Schwerin mit Leben erfüllt wird. Das BIAFF wird auf dem 28. FILMKUNSTFEST MV ein Kurzfilmprogramm kuratieren, kündigte Volker Kufahl an. „Wir werden beim Festival Kurz-, Spiel- und Dokumentarfilme sowohl von erfahrenen, aber auch Nachwuchsregisseuren und -regisseurinnen aus Georgien präsentieren“, so Kufahl, der die besondere Qualität des jüngsten georgischen Filmschaffens hervorhob.

Die Besucher des Berlinale-Empfangs erlebten zudem einen mitreißenden Auftritt des georgischen Star-Pianisten Valerian Shiukashvili. Zu den Medienvertretern zählte auch ein großes Team des Landesfunkhauses des NDR, das ausführlich über den rund vierstündigen Empfang berichtete
Das 28. FILMKUNSTFEST MV findet in der ersten Maiwoche (01. bis 06. Mai 2018) in der Landeshauptstadt Schwerin statt.